Butterbackes Ausstecherle

IMG_3558 IMG_3557 IMG_3567 IMG_3556

Es gibt ja so viele leckere, ausgefallene, innovative, neue Rezepte für Weihnachtsplätzchen. Und trotzdem erinnern mich die vermeintlich einfachen Plätzchen am meisten an meine Kindheit. Man wacht morgens auf und die Wohnung riecht schon herrlich nach Plätzchen, weil Mutter schon in der Küche steht und backt. Im Schlafanzug dann heimlich vom Teig naschen – die ersten Plätzchen mit einer heißen Schokolade zum Frühstück. Das erreichen bei mir nur – Achtung Dialekt: Butterbackes oder auch Ausstecherle genannt. So heißen sie zumindest bei uns hier im Badischen. Dieses Mal habe ich mich entschieden die Doppeldecker mit Marmelade zu machen. Der Phantasie sind hier aber keine Grenzen gesetzt. Gerne kann man sie auch mit Eigelb bestreichen und dann backen. Oder nach dem Backen mit unterschiedlichen Schokoladen verzieren. Hier nun meine diesjährige Wahl, ich hoffe, ihr mögt das Rezept.

Zutaten:

500 gr. Mehl (Type 1050)

1 Teelöffel Backpulver

5 Eigelb

200 gr. Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 abgeriebene Zitronenschale

250 gr. Butter, kalt

1 Prise Salz

evtl. 2-3 EL sehr kaltes Wasser

 

Nach der Ruhephase:

Zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche

Ofen auf 180°C (Ober- / Unterhitze) vorheizen

 

Herstellung:

IMG_3537

Das Mehl mit dem Backpulver gut vermischen, in eine große Schüssel geben und eine Mulde formen. In die Mulde dann Eigelb, Zucker, Vanillezucker, Zitronenschale und die Prise Salz geben und mit einer Gabel vermengen.

IMG_3538

So solltet ihr einen Eigelb-Zucker-Mehl-Brei bekommen. Darauf dann in kleinen Stücken die Butter geben und alles zusammen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Sollte er zu trocken sein – eventuell etwas eiskaltes Wasser dazu geben – aber immer nur etwas.

IMG_3539IMG_3540

In Folie eingewickelt im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.

Danach nach Belieben ausrollen, ausstechen, dekorieren und für ca. 10 Minuten in den Backofen geben.

IMG_3546

Bei den Sternen habe ich zuerst die Rahmen gebacken – die benötigen auch nicht die vollen 10 Minuten, hier muss man einfach nach 7-8 Minuten kontrollieren. Sind sie leicht gebräunt, sind sie fertig.

IMG_3550

Durch das Type 1050 Mehl wird der Teig wunderbar elastisch. Das hat sich dieses Mal bei den doch recht dünnen Sternrahmen bewährt. Bei mir hat das Ausrollen ohne zusätzliches Mehl funktioniert. Frisch aus dem Kühlschrank ist der Teig zwar noch etwas hart – aber durch etwas Kneten und Rollen erhält er dann die nötige Elastizität.

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Grüßle

Robby(licious)

4 Kommentare zu “Butterbackes Ausstecherle

  1. haferlgucker sagt:

    Servus Robby?
    größten Respekt, was da alles zu Weihnachten für Guzerl (bayerisch), Gutzle (schwäbisch) gemacht hast. Vor 2 Jahren haben Petra und ich ins Zeug gelegt und viele verschiedene gemacht. Es war Arbeit für mehrere Wochenenden, nebst den Pralinen, die wir gemacht haben. Einerseits viel Arbeit, die aber nicht jedes Jahr sein muss, aber auch schön zu sehen, wie sich andere darüber freuen. Vor allem die, wo die Arbeit auch wertschätzen können.
    Grüßle Frank

    Gefällt mir

    • haferlgucker sagt:

      Das Fragezeichen bei Robby kann ich weglassen 🙂

      Vor vielen Jahren wohnten wir nicht so weit auseinander. Hab noch einige Verwandtschaft in Mühlacke rund Iptingen. Gerlingen, wo ich groß geworden bin, ist Luftlinie auch nicht so weit entfernt 🙂

      Grüßle

      Gefällt mir

    • robbylicious sagt:

      Hallo Frank! Ja, das Fragezeichen kannst du weg lassen 🙂
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Und du hast Recht – es macht immer noch ein bisschen mehr Spaß, wenn die Reaktionen auch entsprechend zurück kommen. Dieses Jahr habe ich – vor allem auch weil ich meinen Blog erst seit September habe – auch mehr als sonst gebacken.
      Wünsche dir und Petra noch eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
      Grüßle
      Robby(licious)

      Gefällt mir

  2. […] habe ich erfolgreich beendet. Zwei bereits bewährte Rezepte aus meinem Fundus (Ausstecherle und Zimt-Marmelade-Plätzchen) sowie diese herrlich nussigen Schnitten habe ich an diesem Tag […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s