Brownies (die Wolken vertreiben)

IMG_6104IMG_6085IMG_6102IMG_6087

Es ist Sommer – naja – meteorologisch und kalendarisch. Aber die fiesen kleinen Wetterelfen halten sich einfach nicht daran und zaubern böse Wolken an den Himmel. Und aus denen fallen auch noch Regentropfen. Grundsätzlich lasse ich mir ja vom Wetter niemals die gute Stimmung vertreiben. Jedoch können ja kleine Stimmungsaufheller nicht schaden – und mit Stimmungsaufheller meine ich die magische Wirkung, die Schokolade auf mich hat. Ich lehne mich wahrscheinlich nicht zu weit aus dem Fenster, wenn ich behaupte, dass es vielen Menschen so geht. Aus diesem Grund liebe ich Rezepte mit Schokolade, VIEL Schokolade.

Heute darf ich euch ein Rezept präsentieren, dass sowohl einfach ist und auch noch jede Menge Schokolade enthält. Meine kleine Extraportion Schokolade in Form eines Überzugs aus einer Ganache ist natürlich vollkommen optional – für Schokoholiker wie mich aber fast ein Muss.

Lasst euch also entführen in das Land der Schokolade und ich hoffe, ihr habt alle Spaß daran und backt auch fleißig nach. Schlagen wir den kleinen Wetterelfen ein Schnippchen.

In diesem Sinne – hier das Rezept:

Zutaten:
Brownies:

200 gr. Zartbitterschokolade (Kuvertüre geht auch)
130 gr. Butter
140 gr. Mehl
210 gr. Zucker
3 Eier
1 EL Vanillepaste (wahlweise 1 Päckchen Vanillezucker)
1/2 TL. Backpulver (4 gr.)
1 Prise Salz

Kleine Extraportion Schokolade(?)
50 gr. Zartbitterschokolade (gehackt)

Überzug:
200 gr. Vollmilchschokolade (auch hier geht Kuvertüre)
100 gr. Sahne

Backrahmen (20 cm x 23 cm) Ich habe einen verstellbaren Rahmen – falls ihr die Brownies in einer Form mit anderen Abmessungen herstellt müsst ihr die Mengenangaben entsprechend anpassen.
Den Rahmen habe ich auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech gestellt.

Backofen auf 180°C (Unter- Oberhitze) vorheizen.

Herstellung:

Die Butter und die Zartbitterschokolade zusammen in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen, beiseite Stellen und abkühlen lassen.

IMG_6061IMG_6067

Mehl, Backpulver und die Prise Salz in einer Schüssel bereitstellen zum Sieben.

IMG_6063

Die Eier zusammen mit dem Zucker und dem Vanillearoma eurer Wahl mit dem Mixer schön schaumig aufschlagen. Auf höchster Stufe so ca. 5 Minuten. Dann dürfte der Zucker aufgelöst sein und die Masse luftig und schaumig sein.

IMG_6062 IMG_6068
Dann die leicht abgekühlte Butter-Schokoladen-Mischung langsam dazu geben und auf der kleinsten Stufe mit dem Mixer einarbeiten.

IMG_6069
Zum Schluss dann die Mehlmischung in die Masse sieben und mit einem Spatel unterheben, bis ihr eine homogene Masse habt.

IMG_6070 IMG_6071 IMG_6072

Auch hier noch eine kleine, optionale Schokoladenportion:
Wer mag, kann jetzt noch die klein gehackte Schokolade in den Teig rühren.

IMG_6064 IMG_6065 IMG_6073

Hier könnt ihr auch ganz nach eurem Geschmack gehackte Walnüsse, weiße Schokolade etc. untermischen. Nur von allem Obst und Früchten würde ich hier eher abraten.

Das Ganze dann in den Rahmen einfüllen, die Ränder schön ausfüllen und für 20 – 25 Minuten in der mittleren Schiene backen.

IMG_6074 IMG_6076
Macht nach ca. 20 Minuten eine Stäbchenprobe. Brownies sollten richtig feucht und eher kompakt sein, also nicht überbacken. Es darf ruhig noch etwas Teig am Stäbchen hängen bleiben, etwas.
Bei diesem Durchgang dauerten die Brownies exakt 25 Minuten – und sie waren perfekt.
Zum Abkühlen beiseite stellen.

An für sich könnt ihr die Brownies so dann zurecht schneiden und servieren. Aber nicht bei mir, hier gibt es noch die extra Schokoladenportion oben drauf.

Für den Überzug (optional) dann die Schokolade zusammen mit der Sahne in einem Topf bei geringer Hitze schmelzen. Schön aufpassen, dass es euch nicht zu heiß wird – sonst flockt euch die Schokolade-Sahne-Mischung.

IMG_6077 IMG_6078 IMG_6079

Als krönenden Abschluss dann die Ganache über den Brownieteig (er sollte jetzt noch lauwarm sein) gießen und gleichmäßig verteilen.

Ist dann alles weiter abgekühlt könnt ihr alles im Kühlschrank lagern, bis der Überzug schnittfest ist. Über Nacht ist am Besten – aber wenigstens ca. 2 Stunden.

IMG_6080 IMG_6081

Und dann könnt ihr anfangen mit der Schokoladenkraft die Schlecht-Wetter-Wolken zu vertreiben.

An dieser Stelle wünsche ich uns allen einen so tollen Sommer, dass ich erst einmal keine Brownies mehr backen muss.

Schokoladige Backgrüße
Robby(licious)

18 Kommentare zu “Brownies (die Wolken vertreiben)

  1. cynthiamvoss sagt:

    Brownies are my favorite! These look so rich and delicious.

    Gefällt mir

  2. thehungrymum sagt:

    sorry the weather has not been good – I think we have your nice weather! It is winter in Sydney but so sunny and blue skies and around 15C each day 🙂 In any case these brownies look so yummy and fudgey 😉

    Gefällt 1 Person

  3. Birgit Studt sagt:

    Danke für dies tolle Rezept. Habe es heute nach gebacken und morgen werde ich die Brownies mit meinen Mädels genießen.

    Gefällt mir

  4. Linda sagt:

    Chocolate makes everything better! Even the weather 🙂

    Gefällt mir

  5. lieberlecker sagt:

    Mir scheint, die Wolken sind vertrieben! 🙂
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

    Gefällt 1 Person

  6. HoetusPoetus sagt:

    Pahhhhh …. jetzt weiß ich WEM ich das tolle Wetter zu verdanken habe.
    DAS ist dir wahrlich gelungen…. Die Brownies sehen klasse aus!!!

    Zauberhafte Grüße… Katja

    Gefällt 1 Person

  7. Wow die sehen ja lecker aus!!

    Gefällt 1 Person

  8. […] ihr euch noch an meine Schlecht-Wetter-Brownies von letzter Woche? Nunja – eines kann man ihnen lassen – sie haben doch tatsächlich […]

    Gefällt mir

  9. […] Standard-Brownies haben es mir ja schon seit Längerem angetan. Von meiner Hüfte sind sie schon lange nicht mehr […]

    Gefällt mir

  10. Diese Brownies sind seit langem unsere Lieblinge. Meine Männer inhalieren sie förmlich. *lach*

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s