Blätterteigfrühstück (Schinken Rührei Käse)

img_9250 img_9252 img_9251

img_9249

Abwechslung auf dem Frühstückstisch. So oder ähnlich könnte der Untertitel zu meinem heutigen Beitrag lauten.

Für ein deftiges Sonntagsfrühstück muss man mich nicht zwei Mal rufen. Neben meiner großen Liebe zum Backen und der Rückführung der Backwaren in den Kreislauf der Natur, liebe ich den Geruch von Rührei und Speck am Morgen.

Der perfekte Zeitpunkt ist dafür der Sonntagmorgen. Wünschenswert wäre dann noch neblig trübes Wetter. Dann macht das Ganze doch gleich doppelt Spaß. Und das schlechte Gewissen (wer hat das eigentlich erfunden) hält sich auch vornehm zurück.

Alle Pläne, die ich mir für den Sonntag eventuell gemacht habe, werden erst einmal nach hinten geschoben.

Und dann habe ich auf einer Back-/Koch-/DIY-Seite dieses Video gesehen. Das ist jetzt schon eine Weile her, aber immer im Hinterkopf geblieben: Das mache ich auf jeden Fall mal.

Wie es dann so ist…die sowieso viel zu lange To-Bake-Liste verschluckt das eine oder andere Rezept. Wobei das heute ja nicht wirklich ein Rezept ist, sondern eher ein Serviervorschlag.

Im Gedächtnis ist mir nur noch die Form geblieben, und dass es Blätterteig war, und Schinken, und Käse UND Rührei. Das waren dann auch schon alle Zutaten. Ihr könnt diese natürlich je nach Geschmack verändern. Ich werde das mit Sicherheit auch demnächst mal ausprobieren. Spontan könnte ich mir gut vorstellen, dass es auch mit Hackfleisch geht. Vielleich in Anlehnung an eine Lasagne.

Auf jeden Fall bin ich schon gespannt, ob die eine oder der andere sich davon inspirieren lassen. Bin schon gespannt, auf was für Ideen wir da alle kommen.

Noch eine kleine Anmerkung zum verwendeten Blätterteig. Natürlich könnt ihr ihn auch selbst herstellen. Das habe ich auch schon gemacht und das geht einfacher als gedacht, ist aber trotzdem aufwändig. Ich greife hier auf fertigen Blätterteig zurück. Davon habe ich immer zwei oder drei im Gefrierfach. Am Abend vorher im Kühlschrank langsam auftauen lassen und ihr könnt ihn problemlos am Morgen verwenden.

Jetzt und heute aber erst einmal zu meinem Vorschlag. Wünsche euch viel Spaß dabei.

Zutaten:

1 Blätterteig (fertig aus dem Kühlregal)
1 Packung geriebener Käse
1 Packung Frühstücksschinken
3 Eier (zu lockerem Rührei verarbeitet)

1 Ei (verquirlt) zum Bestreichen des Blätterteigs

Ihr braucht des Weiteren:

Ofen auf 190° Umluft vorgeheizt
1 Backblech mit Backpapier belegt

Herstellung:

Zuerst macht ihr ein lockeres Rührei aus den 3 Eiern. Schön langsam bei mittlerer Hitze mit einem Pfannenwender hin- und herschieben. Auf der Seite ruhen lassen.

img_9241

Den Blätterteig ausrollen und in acht (mehr oder weniger) gleichmäßige spitze Dreiecke schneiden.

img_9242

Diese dann zu einem Stern auf das mit Backpapier ausgelegtem Backblech legen. Wobei die Mitte frei bleibt.

img_9243

Aus der Hälfte des geriebenen Käses einen Kreis legen.

img_9244

Darauf dann das Rührei.

img_9245

Den Frühstücksschinken auf den Zacken und dem Rührei-Käse-Ring verteilen.

img_9246

Als Abschluss noch einen Ring aus dem restlichen geriebenen Käse.

img_9247

Zusammen klappen und etwas in Form drücken. Eventuelle offene Stellen versuchen zu schließen. Mit einem verquirlten Ei bestreichen.

img_9248

Für ca. 20 Minuten bei 190° Umluft in den Backofen. Nach 15 Minuten mal kontrollieren. Der Blätterteig muss schön aufgehen und goldbraun sein. Eventuell die Temperatur nach oben oder unten regeln.

img_9249

Und jetzt heißt es nur noch: genießen.

Liebe Grüße

Robby(licious)

7 Kommentare zu “Blätterteigfrühstück (Schinken Rührei Käse)

  1. Das sieht köstlich aus 🙂 ! Jetzt fehlt nur noch jemand, der mir das am Sonntagmorgen zubereitet…
    Liebe Grüße!
    Eva

    Gefällt 1 Person

  2. Hartmut Falk sagt:

    Das war jetzt zu spät. Ich habe schon gefrühstückt. Aber morgen. LG Hartmut

    Gefällt 1 Person

  3. cornelia1972 sagt:

    Ich komm zum nächsten Sonntagsfrühstück – ich nehme auch selbst gemachte Marmelade mit;-) herzliche Grüße aus Wien, Cornelia

    Gefällt 1 Person

  4. heidibaier@t-online.de sagt:

    Hi Robert,
    das ist was für mich und werde es in den nächsten Tagen probieren. Danke dafür ! BussiMa

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s