Gewürzsterne Doppeldecker

IMG_7756 IMG_7754

IMG_7753 BQMX9078

Heute komme ich zum Ende meiner diesjährigen Weihnachtsbäckerei. Irgendwann ist auch mal Gut. Nicht, dass ich mich über die riesige Auswahl, die sich gerade bei uns Zuhause in diversen Dosen versteckt, beklagen möchte. Doch ich merke jetzt schon, dass ich mich etwas zügeln sollte, was den Verzehr angeht. Bei mir trifft der Spruch „Zwei Sekunden im Mund – ein Leben lang auf den Hüften“ zu 100% zu. Rein gefühlsmäßig muss ich nur an den Dosen VORBEILAUFEN und hab schon wieder ein paar Gramm mehr drauf!

Es fällt auch doppelt schwer zu verzichten, wenn man genau weiß, was für Leckereien auf einen warten.

Und eine dieser Leckereien ist dieses Rezept für Gewürzsterne. Um dem Sternen-Ausstecher treu zu bleiben, habe ich beim Ausstechen einfach verschiedene Sterne ausgestochen und unterschiedlich zusammen gesetzt. Rein optisch habt ihr somit drei unterschiedliche Plätzchen. Macht gleich etwas mehr her auf dem Teller!

Den Mürbeteig verfeinern weihnachtliche Gewürze und die Füllung aus Johannisbeergelee und Gewürzen eurer Wahl tut sein Übriges dazu.

Jetzt wünsche ich euch ganz viel weihnachtliche Stimmung und viel Spaß beim Rezept.


Zutaten:
Für den Teig:
350 gr. Mehl
100 gr. Puderzucker
250 gr. Mandeln (blanchiert, gemahlen)
1 TL Backpulver
1 TL Kakaopulver
1 TL Zimt
1 Msp. Nelkenpulver

250 gr. Butter
1 TL Vanillepaste (1 P. Vanillezucker)
1 Ei
2 EL Granatapfelsirup (wahlweise Rotwein)

Für die Füllung:
200 gr. Johannisbeergelee
1 TL Zimt, Kardamom, Lebkuchengwürz

Für den Abschluss:
Puderzucker zum Bestäuben

Ihr braucht des Weiteren:
2 Backbleche mit Backpapier ausgelegt
Ausstecher
Ofen auf 170°C Ober-/Unterhitze vorgeheizt

Herstellung:
In einer großen Schüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Puderzucker, Mandeln, Backpulver, Kakaopulver, Zimt und Nelkenpulver) gut vermischen. Dann die Butter, Vanillepaste, Ei und Granatapfelsaft dazugeben und schnell zu einem Mürbeteig verarbeiten. In Frischhaltefolie für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

IMG_7735

Kleiner Tipp: Teilt den Teig in zwei Hälften und formt jeweils schon einmal eine runde Platte. Dann habt ihr es beim Ausrollen später einfacher.
Nach der Ruhephase den Teig ausrollen, die Sterne ausstechen und auf die Bleche setzen. Im Ofen für ca. 10 Minuten bei 170°C Unter-/Oberhitze backen. Immer ein Auge auf die Plätzchen werfen, damit nichts schief geht.

IMG_7736 IMG_7737

Nach dem Backen auf der Seite auskühlen lassen.
Erwärmt jetzt das Gelee mit dem Zimt auf kleiner Hitze und verrührt es gründlich. Dann jeweils einen Tupfer auf den großen Stern geben und den kleinen darauf setzen. Als Variation habe ich auch die klassischen Doppeldecker gemacht und welche mit ausgestochenem Rahmen. Dann habt ihr quasi optisch drei unterschiedliche Plätzchen aus ein und denselben Zutaten.

IMG_7738 IMG_7739 IMG_7740

Als Abschluss alles mit Puderzucker bestäuben.
Beziehungsweise bei der Variation mit dem Rahmen – den Rahmen separat bestreuen – dann kommt die Marmelade besser zur Geltung.

Weihnachtliche Grüße
Robby(licious)

2 Kommentare zu “Gewürzsterne Doppeldecker

  1. Leider etwas spät entdeckt, für dieses Jahr bin ich mit den Plätzchen durch, muss mir für die nächste Saison vormerken. Das Rezept klingt sehr interessant.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s