Tarte au chocolat (Grundrezept)

IMG_3304 IMG_3302 IMG_3288

Ohne Boden – ohne Topping – einfach eine Tafel Schokolade in Kuchenform. Und das mit wenigen Zutaten und wenig Aufwand. Noch kurz bevor ich mit der Adventsbäckerei beginne, wollte ich noch dieses Rezept mit euch teilen. Der Kuchen ist ziemlich kompakt, dafür belohnt er mit dem vollen Schokoladengeschmack. Ich bin schon gespannt, wie es euch gefällt.

Zutaten:
600 gr. Zartbitterschokolade
6 Eier (4 davon getrennt)
180 gr. Zucker
150 gr. Butter
2 TL flüssige Vanille (2 Packungen Vanillezucker)

Etwas Butter für die Form
Tarteform (oder Springform) 26 cm
Vorgeheizter Backofen 160°C (Ober- Unterhitze)

Herstellung:

UnbenanntIMG_3275 IMG_3274
Bei diesem Rezept hat sich wieder meine Tarteform mit dem herausnehmbaren Boden bewährt. Somit hat man eine Sorge weniger, nämlich wie bekomme ich die Tarte aus der Form. Sie ist zwar beschichtet, aber aus alter Gewohnheit buttere ich sie trotzdem immer ein wenig.

IMG_3273
Die Schokolade zusammen mit der Butter bei niedriger Temperatur in einem Topf schmelzen und leicht abkühlen lassen.

IMG_3276
Von den sechs Eiern benötigt ihr vier getrennte Eiweiße. Diese mit dem Handmixer zu festem Eischnee schlagen und beiseite stellen.

IMG_3277
Die restlichen zwei ganzen Eier mit den vier Eigelben zusammen in eine Schüssel geben. Hinzu kommen der Zucker und die flüssige Vanille (wahlweise Vanillezucker). Mit dem Handmixer alles schaumig rühren. Dann nach und nach die Schoko-Butter-Mischung langsam unter ständigem Rühren hinzugeben.

IMG_3278 IMG_3279
Zum Schluss dann noch den Eischnee vorsichtig unterheben, in die Form füllen und für 30 Minuten bei ca. 160°C (Ober- Unterhitze) in den Ofen geben.

IMG_3280 IMG_3281 IMG_3282 IMG_3283

Zum Abkühlen lasse ich die Tarte immer im abgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Ofentür ca. 20 Minuten stehen.
Das war es dann auch schon. Schnell und einfach, wie ich finde. Lasst es euch schmecken.
Ein Hinweis in eigener Sache – der Hauptbestandteil ist hier ja Schokolade, somit dominiert auch der Geschmack der Schokolade – hier lohnt sich wirklich eine sehr gute Schokolade zu verwenden.
Grüßle
Robby(licious)

19 Kommentare zu “Tarte au chocolat (Grundrezept)

  1. Schokohimmel sagt:

    Ich sehe ziemlich viel Schokolade. Das ist gut!
    Und kein Mehl. Das ist noch besser!
    Das sind die BESTEN Schokokuchen! 😀

    Gefällt 1 Person

  2. mokanyu sagt:

    Yey, ein Schokohimmel 🙂
    Sieht echt schokoladig aus! Also, das Beste für mich 🙂

    Gefällt mir

  3. Das klingt fantastisch – spricht mich auf jeden Fall total an. Klingt simpel, aber mega lecker! Lg Elli

    Gefällt mir

  4. Meine Tante hat so eine Tarte zur Taufe meiner Tochter gemacht. Nur hieß die (die Tarte, nicht die Tochter oder gar die Tante) Tarte au chocolat à la Lucille. Soooo lecker! Muss das mal mit Deinem Rezept vergleichen…
    Was für eine Schokolade hast Du genommen, wenn ich fragen darf?

    Gefällt 1 Person

    • robbylicious sagt:

      Hallo Meike! Ich hab von Lindt Excellence Mild 70% Cacao verwendet. Hoffe, ich konnte dir helfen. Grüßle Robby(licious)

      Gefällt mir

      • Hi Robby,
        Ah, Lindt, natürlich… 😉 Da hätte ich selber draufkommen können…
        Also, ich hab‘ mein Rezept nochmal rausgekramt, es nennt sich „Gâteau au chocolat à la Lucille de Toulouse“ (Unterschied gâteau / tarte?!). Lucille nimmt aber 325g Schokolade, 170g Butter, 160g Zucker, 5 Eier und noch 40g Mehl. Herstellungsweise wie Deine Tarte, wird aber in einer 28cm Form gebacken, bei 150° 40-45 Minuten gebacken.
        Vielleicht machst Du ja mal ’ne Testreihe…. 🙂

        Wünsche Dir ein schönes Wochenende!
        Meike

        Gefällt 1 Person

      • robbylicious sagt:

        Ui Danke – werde das Rezept mal testen. Grüßle Robby(licious)

        Gefällt mir

  5. lixiepott sagt:

    Hallöchen,
    Kuchen einfach nicht vorbei! Soooo lecker!
    Liebste Grüße, Lixie

    Gefällt 1 Person

  6. lixiepott sagt:

    huch Satzteil verschluckt…wer schokolade liebt, kommt an diesem…fehlt noch ;-D

    Gefällt 1 Person

  7. karolinehatt sagt:

    Super Rezept:) Sieht richtig lecker aus 😀
    Liebe Grüße, Karoline

    Gefällt 1 Person

  8. Dina sagt:

    HEEERRRRRRRLLLLIIIIICHHHH! 🙂 So yummy-yumm, lecker!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s